Dieser Artikel ist für Amanda Enterprise (AE)

Infotyp: Allgemein

Info Beschreibung:

Wenn eine Sicherung durchgeführt wird, verwendet Amanda einen Quellport auf dem Amanda-Server, um eine Verbindung mit dem Client auf dem Client-Port 10080 herzustellen. Jeder andere Client, mit dem Amanda eine Verbindung herstellt, wird über denselben Quellport auf dem Amanda-Server ausgeführt. Zusätzliche Quellports werden auf dem Amanda-Server geöffnet, wenn Amanda zusätzliche Verbindungen zum selben Client benötigt, die auftreten würden, wenn mehr als ein Sicherungssatz gleichzeitig ausgeführt wird und dieselben Clients enthält oder wenn Parallele Sicherungen (Client) on Backup | how wird für jeden Backup-Satz auf eine Zahl größer als 1 gesetzt.

Der Quellportbereich, den Amanda Enterprise standardmäßig verwendet, reicht von Port 700 bis 710 bis Version 3.5 und von 800 bis 840 für Version 3.6 und höher. Amanda verwendet keine Portnummer, die bereits von der zugewiesen wurde IANA. Wenn dies aufgrund der durchgeführten Sicherungen nicht genügend verfügbare Quellports für den Amanda-Server zulässt, kann der Quellportbereich erhöht werden.

Der Amanda Server-Quellportbereich kann wie in früheren Versionen über das Feld Ports für parallele Sicherungen auf der Seite Backup | how konfiguriert werden, der Bereich wird jedoch von erzwungen amanda-security.conf. Die Datei bei /etc/amanda-security.conf muss so geändert werden, dass sein tcp_port_range mit der Konfiguration übereinstimmt, die auf der Seite Backup | how festgelegt wurde.